Displaygestaltung

Problemstellung

Durch unflexible Programmoberflächen wird eine geringe Informationsdichte übertragen und eine mentale Überforderung des Mitarbeiters kann eintreten. Auf der anderen Seite können bei ineffizient gestalteten Anzeiten des Betriebsstatus Überwachungsaufgaben ermüdend und monoton werden. Dadurch entsteht nicht nur eine psychische Belastung des Menschen, sondern auch die Gefahr für Fehler wird erhöht.

Belastungskategorie

Gestaltung von Bedienoberflächen
Überforderung durch die Arbeitsaufgabe

Lösung

Bei der DMG Ergoline Control werden die Anzeigen des Maschinenstatus hauptsächlich über ein qualitativ hochwertiges 19"-Farbdisplay dargestellt. Die Steuerungssoftware stellt in verschiedenen Untermenüs Informationen und Bedienschnittstellen zugänglich und übersichtlich bereit (siehe dazu auch DIN EN 894-1:2009; DIN EN 894-2:2009). Zur Erweiterung sind weitere Anzeigen im unteren Bedienbereich als Option erhältlich.

Funktionsprinzip

  • Einsatz von großflächigen, hochauflösenden Anzeigeelementen
  • Berücksichtigung der Grundsätze der Dialoggestaltung bei der Entwicklung von Steuerungssoftware

Normen

  • Bild von DMG Ergoline © DMG Mori Seiki AG
  • Bild von DMG Ergoline © DMG Mori Seiki AG
  • Bild von DMG Ergoline
  • Bild von DMG Ergoline

Kommission Arbeitsschutz und Normung (KAN)
Geschäftsstelle
Alte Heerstraße 111
53757 Sankt Augustin

Tel.: 0 2241 231-3461
Fax: 0 2241 231-3464
E-Mail: info@kan.de
Web: www.kan.de

Impressum - Datenschutz - Sitemap
© 2019 - Kommission Arbeitsschutz und Normung (KAN)