Einstellbarkeit von Bedienpanels

Problemstellung

Viele Programmierungs- und Steuerungs-Interfaces für Werkzeugmaschinen sind fest angebracht und bieten keine oder nur geringe Einstellmöglichkeiten für den Benutzer. Dies führt dazu, dass z.B. bei Blendung oder für Nutzer mit geringer Körperhöhe teilweise sehr ungünstige statische Körperhaltungen eingenommen werden müssen, um Einstellaufgaben durchführen und Displays ablesen zu können (siehe auch DIN EN 1005-4).

Belastungskategorie

Positionierung von Stellteilen
Sichtverhältnisse
Körperhaltung oder -bewegung
Beleuchtung

Lösung

Bei der DMG Ergoline Control kann das Display sowie das untere Tastenfeld im Neigungswinkel variiert werden. Dadurch können unterschiedliche Körpergrößen und Umgebungseffekte wie Lichteinfall kompensiert werden.

Funktionsprinzip

  • Verstellbarkeit von Bedienpanelen in einer oder mehreren Achsen

Normen

  • Fräsmaschinensteuerung DMG Ergoline © Michael Hüter
  • Fräsmaschinensteuerung DMG Ergoline © Michael Hüter
  • Fräsmaschinensteuerung DMG Ergoline © Michael Hüter
  • Bild von DMG Ergoline © DMG Mori Seiki AG
  • Fräsmaschinensteuerung DMG Ergoline
  • Fräsmaschinensteuerung DMG Ergoline
  • Fräsmaschinensteuerung DMG Ergoline
  • Bild von DMG Ergoline

Impressum - Datenschutz - Sitemap
© 2017 - Kommission Arbeitsschutz und Normung (KAN)