Kippbare Fahrerkabine

Problemstellung

Beim Be- und Entladen hoher Regale mit Staplern, deren Fahrerkabine sich auf dem Boden befindet, muss der Bediener lange nach oben blicken, um die Tätigkeiten zu überwachen. Diese statische Kopfhaltung wird mit zunehmender Blickhöhe und Dauer sehr schnell unangenehm und kann bei hoher Exposition gesundheitsschädlich sein.

Belastungskategorie

Sichtverhältnisse
Körperhaltung oder -bewegung

Lösung

Zur Reduktion des notwendigen Neigungswinkels des Kopfes kann eine kippbare Fahrerkabine helfen. Diese neigt sich in Abhängigkeit von der Hubhöhe nach hinten. Dadurch wird der Körper des Fahrers ebenfalls nach hinten geneigt und der notwendige Anstellwinkel des Genicks reduziert sich.

Funktionsprinzip

  • Anpassung der Lage und Ausrichtung von Bedienteilen an die jeweilige Aufgabe (hier: Arbeiten hin großer Höhe überwachen)

Normen

  • Es sind keine relevanten Normen verfügbar.:
  • Schubmaststapler mit kippbarer Kabine © Michael Hüter
  • Schubmaststapler mit kippbarer Kabine © Michael Hüter
  • Bild von Schubmaststapler mit kippbarer Kabine © Toyota Material Handling Deutschland GmbH
  • Nutzung Schubmaststapler mit kippbarer Kabine © Toyota Material Handling Deutschland GmbH
  • Schubmaststapler mit kippbarer Kabine
  • Schubmaststapler mit kippbarer Kabine
  • Bild von Schubmaststapler mit kippbarer Kabine
  • Nutzung Schubmaststapler mit kippbarer Kabine

Kommission Arbeitsschutz und Normung (KAN)
Geschäftsstelle
Alte Heerstraße 111
53757 Sankt Augustin

Tel.: 0 2241 231-3461
Fax: 0 2241 231-3464
E-Mail: info@kan.de
Web: www.kan.de

Impressum - Datenschutz - Sitemap
© 2019 - Kommission Arbeitsschutz und Normung (KAN)